Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Fyne Faces

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

A) Terminbuchung und Stornierungsregelungen

Bitte lesen Sie diese AGB sorgfältig durch und bestätigen Sie Ihre Zustimmung, bevor Sie einen Termin für Permanent Make-up oder Pigmentierungen bei uns buchen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

§1 Terminbuchung

1.1. Termine für Permanent Make-up oder Pigmentierungen können auf verschiedene Weisen gebucht werden, einschließlich Telefon, E-Mail, SMS, WhatsApp oder über unser Buchungssystem.

1.2. Die Verfügbarkeit von Terminen kann je nach Nachfrage und Kapazität variieren.

§2 Stornierungsregelungen

2.1. Stornierungen von Terminen müssen schriftlich erfolgen und können per E-Mail, WhatsApp, SMS oder über unser Buchungssystem vorgenommen werden.2.2. Stornierungen müssen mindestens 24 Stunden vor dem geplanten Termin erfolgen, um Gebühren zu vermeiden.

2.3. Bei Stornierungen, die weniger als 24 Stunden vor dem geplanten Termin erfolgen, behalten wir uns das Recht vor, eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50 Euro zu erheben.

§3 Nichterscheinen

3.1. Wenn der Kunde ohne vorherige Stornierung nicht zum vereinbarten Termin erscheint, wird eine Gebühr in Höhe von 50 Euro erhoben.

§4 Änderungen durch den Anbieter

4.1. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Termine aus unvorhergesehenen Gründen abzusagen oder zu verschieben. In solchen Fällen wird der Kunde so früh wie möglich benachrichtigt, und es wird versucht, eine Ersatztermin anzubieten.

§5 Haftungsausschluss

5.1. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden, die aus Stornierungen oder Änderungen von Terminen resultieren.

§6 Datenschutz

6.1. Alle personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit Terminbuchungen erfasst werden, werden gemäß unserer Datenschutzrichtlinie behandelt.

§7 Gültigkeit und Änderungen der AGB

7.1. Diese AGB gelten ab dem Zeitpunkt der Terminbuchung und können von Zeit zu Zeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Kunden werden über Änderungen in Kenntnis gesetzt.

 

B) Gutscheinkäufe

§1 Geltungsbereich und Vertragspartner

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Kauf von Gutscheinen (“Geschenkgutscheine”) über die Webseite https://www.fynefaces.de (im Folgenden “Website”). Die Vertragspartner sind Sie als Käufer und Fyne Faces, vertreten durch Hanna Dong, Greifenhagener Strasse 15, 10437 Berlin (im Folgenden “Anbieter”).

1.2. Die Gutscheine sind über die Plattform SumUp erhältlich, die als Zahlungsdienstleister für die Abwicklung von Gutscheinkäufen fungiert. Die AGB von SumUp sind ebenfalls anwendbar und können auf deren Website eingesehen werden.

§2 Vertragsschluss

2.1. Durch den Kauf eines Geschenkgutscheins auf der Website gibt der Käufer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über den Erwerb des ausgewählten Gutscheins ab.

2.2. Der Vertrag kommt zustande, sobald der Kauf getätigt wurde und eine Bestellbestätigung per E-Mail vom Anbieter an den Käufer versandt wurde, der dem Käufer den Geschenkgutschein zur Verfügung stellt.

§3 Gutscheininformationen und Gültigkeitsdauer

3.1. Die Geschenkgutscheine werden in elektronischer Form ausgestellt und enthalten einen Gutscheincode, der im Studio eingelöst werden kann.

3.2. Die Geschenkgutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr ab dem Datum des Vertragsschlusses. Nach Ablauf dieser Frist verfallen nicht eingelöste Gutscheine automatisch und können nicht mehr verwendet werden.

§4 Einlösung von Geschenkgutscheinen

4.1. Die Geschenkgutscheine können für den Kauf von mehreren Services oder Produkten des Anbieters verwendet werden, jedoch ausschließlich von derselben Person.

4.2. Zur Einlösung eines Geschenkgutscheins gibt der Kunde den Gutscheincode sowohl während des Terminbuchungsvorgangs als auch bei der Abrechnung vor Ort an. Der Wert des Gutscheins wird automatisch vom Gesamtbetrag der Bestellung abgezogen.

4.3. Geschenkgutscheine können nur einmal verwendet werden und sind nicht übertragbar.

§5 Restwert und Auszahlung

5.1. Geschenkgutscheine können nicht in bar ausgezahlt oder gegen andere Gutscheine eingetauscht werden.

5.2. Wenn der Gesamtbetrag einer Bestellung geringer ist als der Wert des eingelösten Geschenkgutscheins, verbleibt der Restwert auf dem Gutscheincode und kann bei zukünftigen Bestellungen verwendet werden.

§6 Verlust und Missbrauch

6.1. Der Käufer trägt die Verantwortung für den sicheren Umgang mit seinem Geschenkgutschein. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Verlust, Diebstahl oder unbefugte Verwendung von Geschenkgutscheinen.

6.2. Im Falle eines Missbrauchs oder Betrugs behält sich der Anbieter das Recht vor, den betroffenen Geschenkgutschein zu sperren und weitere rechtliche Schritte einzuleiten.

§7 Widerrufsrecht

7.1. Da Geschenkgutscheine sofort nach dem Kauf elektronisch ausgeliefert werden, besteht kein Widerrufsrecht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB.

§8 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

8.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

8.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB und den Geschenkgutscheinen ist Berlin, sofern der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.